AKTUELLES

24. April 2015

Endlich Klarheit bei der gewerblichen Infektion

Der Bundesfinanzhof hat sich damit beschäftigt, wann es bei Personengesellschaften (z.B. BAG, üBAG, MVZ, PG, GP) zu einer gewerblichen Infektion der ansonsten selbständigen Einkünfte und mithin zu einer Gewerbesteuerbelastung kommt. Bisher war die Grenze, ab wann denn nun eine…
Weiterlesen
24. April 2015

Schönheitsoperationen können auch umsatzsteuerfrei sein

Schönheitsoperationen sind generell umsatzsteuerpflichtige Leistungen, die aber in Einzelfällen umsatzsteuerfrei sein können, so hat der Bundesfinanzhof jüngst entschieden. Für die Umsatzsteuerfreiheit ist es allerdings unabdinglich, dass die Operation auf Grund einer Krankheit, Verletzung oder eines angeborenen körperlichen Mangels notwendig ist.…
Weiterlesen
20. März 2015

Vermeiden Sie die Steuerfalle "Anschaffungsnahe Herstellungskosten"

Gerade im Immobilienbereich gibt es immer wieder Steuerfallen, die leicht zu vermeiden sind. Insbesondere vor dem Hintergrund der zunehmenden Prüfungstätigkeit durch die Finanzverwaltung meist zu Lasten der Steuerpflichtigen möchten wir Sie auf die hier dargestellten Sachverhalte anschaffungsnahe Herstellungskosten und…
Weiterlesen
20. Februar 2015

Freigrenze für Aufmerksamkeiten

Die Freigrenze für nicht lohnsteuerpflichtige Sachzuwendungen wird für verschiedene Anwendungsfälle von EUR 40 auf EUR 60 erhöht. Diese Grenze gilt z.B. bei Aufmerksamkeiten, Arbeitsessen und Sachgeschenken anlässlich einer Betriebsveranstaltung. Wenn Sie Ihrem Arbeitnehmer zu dessen besonderem persönlichen Ereignis, also zum…
Weiterlesen
30. Januar 2015

Anästhesisten erzielen Einkünfte aus selbständiger Arbeit auch bei Beschäftigung angestellter Ärzte

Der Bundesfinanzhof, das höchste Gericht der deutschen Steuergerichtsbarkeit, hat zugunsten der selbständigen Tätigkeit von Ärzten klar entschieden: Selbstständige Ärzte üben ihren Beruf grundsätzlich auch dann leitend und eigenverantwortlich aus und damit freiberuflich und sind nicht gewerblich tätig, wenn sie ärztliche…
Weiterlesen
30. Januar 2015

Verschärfung der Selbstanzeige

Der Bundestag hat am 04. Dezember 2014 die Regelungen zur strafbefreienden Selbstanzeige in Steuerangelegenheiten neu geregelt. Für die Selbstanzeige sind die wichtigsten Neuerungen ab dem 01. Januar 2015:  Straffheit eingeschränkt: Die Möglichkeit, im Fall von Steuerhinterziehung durch eine Selbstanzeige straffrei…
Weiterlesen
29. Dezember 2014

Aufwendungen für ein Erststudium vorweggenommene Betriebsausgaben oder Werbungskosten

Der Bundesfinanzhof hat dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob die Aufwendungen für ein Erststudium vorweggenommene Betriebsausgaben oder Werbungskosten darstellen. Bisher wurde die Anerkennung dieser Kosten zunächst von den Finanzbehörden und dann vom Gesetzgeber per Normierung im Einkommensteuergesetz verneint. Durch…
Weiterlesen
15. Oktober 2014

Bundesländer verzeichnen einen Boom an Selbstanzeigen

Zahl der Selbstanzeigen steigt weiter an Seit Jahresbeginn ist die Anzahl der Selbstanzeigen bundesweit enorm gestiegen. Noch immer ist wohl der Fall Uli Hoeneß für viele eine Mahnung. In NRW hat sich die Zahl…
Weiterlesen
10. Oktober 2014

Schweizer Banken zeigen Steuerpflichtigen die Rote Karte

Die neue Praxis der Schweizer Banken sieht vor, dass wer als deutscher Kunde sein unversteuertes Geld nicht per Selbstanzeige in die Legalität abführt, rausfliegt. Banker und Steueranwälte berichten, dass die Mehrheit der Kunden sich in ihr Schicksal fügt. Aber:…
Weiterlesen
01. Oktober 2014

Abbau der kalten Progression entlastet die Bürger kaum

Neue Zahlen aus dem BMF, die dem Handelsblatt vorliegen, zeigen, dass ein Abbau der kalten Progression dem einzelnen Bürger nur wenig bringen würde. Bei einem Durchschnittssteuerzahler macht die kalte Progression im kommenden Jahr nach BMF-Schätzung EUR 60,20 aus – also…
Weiterlesen