ÄRZTENEWS

15. April 2021

Der Kläger war als Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Kardiologie für die Dauer seiner belegärztlichen Tätigkeit am Krankenhaus tätig. Zwischen den Quartalen I/2015 und IV/2017 hat der Kläger insgesamt 76 Patienten belegärztlich und 14.891 Patienten vertragsärztlich behandelt;…
Weiterlesen
15. April 2021

Die Entziehung der Zulassung wegen Nichterfüllung der Fortbildungsverpflichtung eines Arztes ist verhältnismäßig, wenn das Fortbildungskonto am Ende des fünfjährigen Fortbildungszeitraums 50 Punkte und zwei Jahre später 70 Punkte aufweist. Der 1940 geborene Kläger ist Facharzt für Neurologie und Psychiatrie und…
Weiterlesen
15. April 2021

Grundsätzlich untersuchen die per Konsil angefragten (Augen)Ärzte ausschließlich diejenigen Patienten, für die auch ein Konsil seitens der Klinik veranlasst worden ist. Wird ein Patient auf der Station dem niedergelassenen (Augen)Arzt nicht im Rahmen eines Konsils vorgestellt, erfolgt durch den…
Weiterlesen
15. März 2021

Das Vertrauensverhältnis des Versicherten zum Zahnarzt wird bereits dadurch zerstört, dass es dem Zahnarzt in neun Terminen nach der Eingliederung nicht gelingt, eine mangelfreie prothetische Versorgung herzustellen. Die prothetische Versorgung muss dem zahnärztlichen Standard entsprechen. Sonst liegt eine schuldhafte…
Weiterlesen
15. März 2021

Stützt ein Antragsteller seinen wettbewerbsrechtlichen Anspruch maßgeblich auf einen Sachverhalt, der durch Normen des SGB V geregelt wird, die sich spezifisch an Leistungserbringer nach diesem Gesetz bzw. deren Rechtsträger richten, so ist der Rechtsweg zu den Sozialgerichten eröffnet. Im zu…
Weiterlesen
15. März 2021

Zu den Pflichten eines Vertragsarztes gehört es, die von ihm erbrachten Leistungen offenzulegen und bei der KV ordnungsgemäß abzurechnen. Die sog. peinlich genaue Abrechnung gehört zu den Grundpflichten eines Vertragsarztes und zum Kernbereich der vertragsärztlichen Tätigkeit. Gegen die Pflicht zur…
Weiterlesen
15. März 2021

Die Klägerin nimmt als internistisch-nephrologisch ausgerichtetes MVZ an der vertragsfachärztlichen Versorgung in Sachsen-Anhalt teil. Sie war aus einer Berufsausübungsgemeinschaft hervorgegangen, die seit April 2016 gemeinsam von den Gesellschaftern Dres. A und B, jeder mit einem vollen Versorgungsauftrag, als zugelassene…
Weiterlesen
15. Februar 2021

Die KV hatte insbesondere mit Hilfe eines Praxisabgleichs mit der Abrechnung einer hausärztlichen BAG und des notdienstleistenden Arztes die Ermittlungen durchgeführt und die Diskrepanzen aufgedeckt. Die KV hatte festgestellt, dass in allen Quartalen in einer Vielzahl der Doppelfälle Leistungen taggleich…
Weiterlesen
15. Februar 2021

Bewirbt sich eine Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) oder ein MVZ mit einem angestellten Facharzt auf eine Vertragsarztzulassung nach partieller Entsperrung des Planungsbereichs, kommt es auf die Qualifikation des anzustellenden Arztes und nicht auf die Qualifikationen sonstiger Vertragsarztzulassungen in der BAG /…
Weiterlesen
21. Januar 2021

Eine seit 1993 als Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe niedergelassene Ärztin war wegen verspäteter Vorlage des Fortbildungsnachweises das Honorar für die Quartale III und IV/14 um jeweils 10 % gekürzt worden. Die Klage beim SG Dortmund sowie die Berufung beim…
Weiterlesen